Landesverband der Gartenfreunde Bremen e. V. – Beratungszentrum FlorAtrium

Der Landesverband der Gartenfreunde Bremen e.V ist die Interessenorganisation aller Kleingärtner im Land Bremen & Bremerhaven. Seit 1910 vertritt er die Interessen aller 17000 Gartenfreunde zur Verwaltung und Politik. Der Verband ist eine Organisation von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung, mit sozial- und umweltpolitischer Relevanz und zeigt sich verantwortlich für eine effiziente Verwaltung der Kleingarten- und Anlagenflächen, Seminare, Schulungen und Informationsveranstaltungen. Außerdem betreibt er eine intensive Medien- und Öffentlichkeitsarbeit und versteht sich als Dienstleister mit Lehr- und Erlebnisgarten (Beratungszentrum), Fach- und Umweltberatung (naturnahes Gärtnern). Ein Lerngartennetzwerk und Umweltprojekte vervollständigen das Engagement. Damit unterstützt er Mitglieder in den mehr als 100 Kleingartenvereinen und schafft somit Ausgleich für verdichtete Stadtgebiete. Kleingärten sind Erholungs- und Naturräume, sie ermöglichen Bewegung und gesunde Ernährung. Die Mitgliedschaft im 1 Mio. starken Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) und nachhaltige Beziehungen zum europäischen Kleingartenwesen, dem Office International, gewährleisten regelmäßigen und zeitnahen überregionalen Informationsfluss. Dadurch kann auf allen Ebenen agiert, reagiert und politisch Einfluss genommen werden.

Das FlorAtrium, Ort der Information, Kommunikation und Umweltbildung, bietet die Möglichkeit die Erlebnisfelder “Pflanzen” und “Garten”, “regionale Obst- und Gemüsevielfalt”, “gesunde Ernährung” und die “Herkunft von Lebensmitteln” Kindern praxisnah zu vermitteln. Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung wird der umweltschonende Umgang mit unseren Naturressourcen beispielhaft aufgezeigt. Das Gelände des FlorAtriums umfasst einen 10.000 qm großen Garten mit Lehrbienenstand, begehbarer Kräuterspirale, Feucht- und Trockenbiotopen sowie einen Unterrichtsraum mit Stereomikroskopen. Mehr als 2700 Kinder nehmen jährlich an Veranstaltungen des FlorAtriums teil. Im Vordergrund steht praktisches, ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen. Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Die Kinder betreuen ihre eigenen Beete und erleben das Aussäen, Pflanzen, Pflegen, Ernten und Verarbeiten von Obst und Gemüse aus erster Hand. In Vergessenheit geratene Kultursorten, wie z. B. die blaufleischige Kartoffelsorte Blauer Schwede werden probiert und die Bedeutung des Erhalts alter Kultursorten erlebbar gemacht.

Beschreibung Tätigkeit der FÖJ-Stelle:

Im Lehr- und Versuchgarten kann die/der FÖJlerIn in vielen Bereichen des ökologischen Gartenbaus mitarbeiten – von der Jungpflanzenzucht für Gemüse, Sommerblumen und Stauden bis zur Ernte. Das weitere Aufgabengebiet umfasst die Pflege der Gemüsekulturen, der Obstbäume (Schnitt) sowie die Anlage von Staudenbeeten, Rasenflächen, Hecken und Teichen. Außerdem ist es möglich an der weiteren Gestaltung des Freigeländes mitzuwirken (Wege und Trockenmauerbau, Neuanlage von Staudenrabatten). Neben der elementaren Kompostwirtschaft gehört ein Bienenlehrstand mit 6 Völkern und einem Wildbienenhotel zur Ausstattung des Gartens.
Bei einer entsprechenden Eignung ist es auch möglich unterstützend im Bereich der Umweltbildung mitzuwirken. Kindergartengruppen und Schulklassen in den unterschiedlichsten Projekten zu begleiten. Über die aufgeführten Tätigkeiten hinaus, gewährt diese Stelle einen Einblick in die Aufgaben eines Interessenverbandes.

Landesverband der Gartenfreunde Bremen e.V.
Beratungszentrum FlorAtrium
Johann-Friedrich-Walte-Str. 2
28357 Bremen
Tel. 0421 – 33 65 516
Fax 0421 – 33 65 51 29
AnsprechpartnerIn: Meike Kleeberg, Hartmut Clemen
E-Mail: m.kleeberg@gartenfreunde-bremen.de
Website: www.gartenfreunde-bremen.de

Unterkunft kann nicht gestellt werden.
Neben dem üblichen Taschengeld wird ein monatlicher Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung gezahlt.

Anzahl der Plätze: 1