Erlebnisfarm Ohlenhof

Die Erlebnisfarm Ohlenhof ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem “Senator für Bildung”, dem “Amt für Soziale Dienste” und dem “AfJ – Kinder- und Jugendhilfe in Bremen e.V.” (geschäftsführender freier Träger).
Ende der 90-er Jahre entstand auf Initiative des zuständigen Ortsamtes und des Stadtteilbeirates die Idee, einen Kinderbauernhof für den Bremer Westen zu erschaffen. Der Bremer Westen und insbesondere Gröpelingen gehört zu den sozial schwachen Stadtteilen Bremens, die durch eine hohe Erwerbslosigkeits- und Migrationsquote gekennzeichnet sind. Der finanzielle Spielraum vieler Familien ist stark eingeschränkt, die Lebens- und Arbeitsbedingungen sind unsicher. Frei finanzierte Freizeit- und Bildungsangebote können von vielen Kindern nicht wahrgenommen werden.
Seit 2002 ist der Arbeitskreis für Kinder und Jugendliche (AfJ) e.V. geschäftsführender Träger der Erlebnisfarm. Der AfJ e.V. betreibt 17 Projekte der Jugendhilfe und -förderung in Bremen. Der Verein hat das Ziel “Kinder, Jugendliche und deren Familien zu stabilisieren und sie zu befähigen, Krisen zu überwinden, um selbständig und eigenverantwortlich zu leben” (aus dem Leitbild).
Mit dem Schwerpunkt Natur, Pflanzen und Tiere ist mit der Ohlenhoffarm ein Ort geschaffen worden, der für Menschen aller Nationalitäten und Generationen offen ist,dessen Hauptaugenmerk jedoch auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen gerichtet ist.
Damit Kinder ihre Welt verstehen lernen, müssen wir ihr Umweltbewusstsein fördern, sie für ihre Umwelt interessieren. Der weitverbreiteten Selbstverständlichkeit des Konsumieren durch Fernsehen, Computer, Video und Co setzen das Angebot der Farm eine aktive Auseinandersetzung mit der Natur entgegen. Kinder lernen selbständig und praktisch, sie forschen und entdecken, sie probieren, denken um, schaffen neu und gestalten. Das Angebot bildet einen Rahmen, der sie dabei begleitet und fördert, der herausfordert und neugierig macht.
Auf dem Farmgelände erlebt man den jährlichen Kreislauf der Natur, die vier Jahreszeiten. Man erlebt die vier Elemente: Luft, Wasser, Erde und Feuer. Den Kindern wird Raum und Zeit für eigenen Erkundungen gegeben, diese Prozesse werden aber auch zielgerichtet eingesetzt, um Wissen zu vermitteln und Zusammenhänge verständlich zu machen. Emotionale und soziale Beziehungen zwischen den Kindern und im Zusammenleben mit den Tieren werden gefördert. Das daraus gewachsene Konzept ist Beitrag zum Schutz der Umwelt und zum Erhalt unserer natürlichen Ressourcen.

Beschreibung Tätigkeit der FÖJ-Stelle:

Hauptschwerpunkt ist der Pony- und Pferdebereich, dazu zählen:

  • Pflege, Gesundheitskontrolle und Versorgung der Pferde
  • tägliche Fütterung, Säuberung und Pflege der Reitanlage
  • Bewegung der Tiere
  • Ponyreitrunden für Kindergärten und Schulklassen
  • Planung und Mitarbeit in den Pferdegruppen

weitere Tätigkeiten:

  • Mithilfe bei der Versorgung der anderen Farmtiere (Ziegen, Schafe, Hühner, Schweine, Kaninchen, Katzen)
  • Mitarbeit beim Ferienprogramm und Übernahme einzelner Angebote
  • Mitarbeit im Farmgarten
  • Mitarbeit bei allen anfallenden Farmarbeiten
  • Übernahme von Wochenenddiensten
  • Übernahme von Feiertagsdiensten
  • Fahrdienste

AFJ Kinder- und Jugendhilfe in Bremen e.V.
Maria-Krüger-Str. 90
28239 Bremen
Tel. 0421 – 61 67 108
Fax 0421 – 61 67 107
Email: erlebnisfarm-ohlenhof@web.de
Website: www.ohlenhof.de, www.afj-jugendhilfe.de
AnsprechpartnerIn: Stephanie Santowski

Unterkunft kann nicht gestellt werden.
Neben dem üblichen Taschengeld wird ein monatlicher Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung gezahlt.

Anzahl der Plätze: 2