Umweltlernwerkstatt (ULE) – St. Petri Kinder- und Jugendhilfe

Die Umweltlernwerkstatt ist eine Einrichtung des freien Jugendhilfeträgers St. Petri. Die ULE bietet seit 15 Jahren erfolgreich Umweltbildungsveranstaltungen zu den Themen Wald, Wiese, Wasser, Handwerk u.a. für Jung und Alt an. Das Programm richtet sich überwiegend an Kinder, die bei den spannenden Veranstaltungen in der Natur den Lebensraum, die Tiere und Pflanzen kennen lernen. Mittels der unterschiedlichen Lerneinheiten werden das Verständnis und die Wertschätzung ihr gegenüber gestärkt, so dass die ULE ein umweltbewusstes Verhalten und die Naturverbundenheit fördern möchten. Neben Veranstaltungen für Kindergärten und Schulklassen, werden am Nachmittag auch freie/offene Veranstaltungen rund ums Thema Natur angeboten.
Mit unseren Veranstaltungen bieten wir Kindern die Möglichkeit, sich ihrem meist naturfernen Alltag zu entziehen und ihr Umfeld auf eine neue Art und Weise kennenzulernen. Durch die eigenen Erfahrungen in der Natur sollen die Kinder lernen, die Natur als einen wichtigen Teil von sich selbst anzusehen und entsprechend mit ihr umzugehen. Unser Ziel ist es, zu einem nachhaltigen und umweltbewussten Verhalten vor allem der jungen Generation beitragen.

Beschreibung Tätigkeit der FÖJ-Stelle:

Ein FÖJ in der ULE Umwelt-Lernwerkstatt bietet einen attraktiven Einblick und die Mitwirkung in die vielseitige Arbeit der Umweltbildung.
Der Schwerpunkt der Arbeit bildet die Begleitung und auch die unterstützte Anleitung verschiedenster Umweltbildungsveranstaltungen, wie z.B. Wald erleben, Wassertiere keschern, Feuer machen, experimentieren oder auch Apfelsaft pressen. Auf Wunsch und teilweise bei Bedarf ist die FÖJ-Kraft auch bei den Nachmittagsveranstaltungen helfend tätig. Gerne können auch eigene Ideen und Veranstaltungsangebote entwickelt und selbstständig erprobt werden. Zu den Umweltbildungsveranstaltungen zählt es außerdem, die Materialien vorzubereiten, zu basteln oder zu pflegen.
Die Kernarbeitszeit ist Mo-Fr. von 8.30 bis 15.00 Uhr. Beteiligt sich die ULE mit Aktionen an Festen in Bremen (ca. 6/Jahr), ist die Mithilfe auch am Wochenende nötig.
In dem FÖJ-Jahr unterstützt die ULE bei der Entwicklung und Umsetzung eines eigenen Projektes. Dieses Projekt kann nach eigenen Wünschen gewählt werden. So wurden in der Vergangenheit beispielsweise ein Holzunterstand gebaut, ein Gänsequiz entwickelt oder eine Lerntafel zum Thema Bäume gestaltet.
Neben den überwiegend praktischen Anteilen des FÖJs im Freien, unterstützen die Freiwilligen auch bei der Büroarbeit. Dazu zählen die fotografische Dokumentation, die Führung der Statistik, die Internetrecherche und die Koordination der Kindergeburtstagsanfragen. Für die Arbeit in der ULE wäre der Umgang mit den gängigen PC Programmen, wie Word, Excel und Outlook wünschenswert.
Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit hilft der/die FÖJler/in bei der Planung und Gestaltung sowie der Verteilung des halbjährlich erscheinenden Programmflyers. Zusätzlich werden die Homepage und Internetplattformen mit den Veranstaltungshinweisen aktualisiert.
Gerne unterstützt die ULE auch die Zusammenarbeit mit dem Kinderbauernhof Tenever, so dass ggf. Kooperationsprojekte und gemeinsame Veranstaltungen ermöglicht werden können.

Umwelt-Lernwerkstatt (ULE) – St. Petri Kinder- und Jugendhilfe
Stiftungsweg 4
28325 Bremen
Tel. 0421 – 27 75 491
AnsprechpartnerIn: Frank Weber und Heike Gröne.
Email: umwelt-lernwerkstatt@nord-com.net
Website www.ule-bremen.de

Unterkunft kann nicht gestellt werden.
Neben dem üblichen Taschengeld wird ein monatlicher Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung gezahlt.

Anzahl der Plätze: 1